Freitag, 7. Februar 2014

Winter










Februar
Schon leuchtet die Sonne wieder am Himmel

und schmilzt die Schneelast von den Dächern

und taut das Eis auf an den Fenstern

und lacht ins Zimmer: Wie geht`s? Wie steht`s?

Und wenn es auch noch lang nicht Frühling,

so laut es überall tropft und rinnt
 ...
du sinnst hinaus über deine Dächer
...
du sagst, es sei ein schreckliches Wetter,

man werde ganz krank.
Und bist im Stillen
 glückselig drüber wie ein Kind.


Cäsar Otto Flaischlen, dt. Lyriker und Mundartdichter,
1864-1920




Den schönen Schriftzug Winter habe ich von Träume am Werk

Keine Kommentare:

Kommentar posten